Anmeldung

Elsbeth Baillif
gesundheit
und wohlbefinden

Trauma-Arbeit (Somatic Experiencing®)

Im Juni habe ich die zweite Weiterbildung mit Dr. Peter A. Levine zum Thema "Nahtod-Erfahrungen" besucht. Dieses Mal haben wir unsere Klienten nach einer guten und intensiven Vorbereitung ganz sanft durch den Nahtod-Zustand begleiten können. Dabei konnten wir zusammen Schwerelosigkeit, tiefe Ruhe und wunderbare Natur- und Lichtphänomene erleben. Nach und nach gab es ein ganz ruhiges, klares und sicheres Zurückkommen ins DA-SEIN. Dieses sanfte Erlebnis kann langjährige diffuse Schmerzen und immer wiederkehrende Dissoziationen nachhaltig auflösen.


Corona beraubt uns dem Miteinander! Als soziale Wesen sind wir auf nahe Kontakte angewiesen und so vermissen wir Berührungen, herzliche Gesten, freundliche Gesichtsausdrücke und eine liebevolle Umarmung immer mehr. Angstzustände und Depressionen vermehren sich. Hier kann Ihnen Trauma-Arbeit kombiniert mit Craniosacral Therapie nachhaltig helfen!


Nach einer traumatischen Situation steckt unser Nervensystem in einer zu hohen Aktivierung fest und kann sich nicht mehr selber deaktivieren. Dieses Feststecken wird leider nicht über unser Bewusstsein gesteuert, sondern durch unseren ältesten Teil des Gehirns gesteuert. Das geschieht vollkommen autonom und kann von uns oft nicht aktiv aufgelöst werden.
Um eine Entspannung des Nervensystems und damit eine Lösung des Traumas zu bewirken, müssen wir einen ganz neuen Weg einschlagen, unser „Körperwissen“ aktivieren und zu Hilfe nehmen. Schritt für Schritt bringen wir so unserem Nervensystem bei, die zu hohe Aktivierung loszulassen und zu einem gesunden und entspannten Zustand zurückzufinden.

Der Weg zur Trauma-Heilung und Transformation des Traumas setzt die Bereitschaft voraus, unseren körperlichen Reaktionen und Empfindungen zu vertrauen, auch wenn wir unsere Emotionen/Bilder/Gedanken/Bewegungen oft nicht ganz verstehen können. Man braucht dafür die Sicherheit durch den Therapeuten und den Mut, uns von Überzeugungen und vorgefassten Meinungen aller Art zu lösen. Damit kann der Weg zur Trauma-Auflösung erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

Wir alle sind gewohnt, im Alltag mit unserem Verstand zu arbeiten. In der Trauma-Arbeit lernen wir den innersten Empfindungen zu vertrauen. Genau sie führen uns Schritt für Schritt aus dem Trauma hinaus und führen uns zu Kraft, Gesundheit und Lebensfreude.

Trauma-Arbeit hilft bei der Verarbeitung von

  • Operationen
  • schweren Krankheiten
  • Übergriffen, Missbrauch
  • Ängsten, Depressionen, Burnout
  • emotionaler Vernachlässigung
  • seelischen Problemen
    >